Hil SiL Automotive Test Engineering Real time systeme systems Halbleiter Automobilindustrie Bus systeme, HMI, SYSTEMENTA, Stuttgart, München, Baden-Württemberg
Hil SiL Automotive Test Engineering Real time systeme systems Halbleiter Automobilindustrie Bus systeme, HMI, SYSTEMENTA, Stuttgart, München, Baden-Württemberg
Hil SiL Automotive Test Engineering Real time systeme systems Halbleiter Automobilindustrie Bus systeme, HMI, SYSTEMENTA, Stuttgart, München, Baden-Württemberg
Hil SiL Automotive Test Engineering Real time systeme systems Halbleiter Automobilindustrie Bus systeme, HMI, SYSTEMENTA, Stuttgart, München, Baden-Württemberg
Hil SiL Automotive Test Engineering Real time systeme systems Halbleiter Automobilindustrie Bus systeme, HMI, SYSTEMENTA, Stuttgart, München, Baden-Württemberg
Hil SiL Automotive Test Engineering Real time systeme systems Halbleiter Automobilindustrie Bus systeme, HMI, SYSTEMENTA, Stuttgart, München, Baden-Württemberg
Hil SiL Automotive Test Engineering Real time systeme systems Halbleiter Automobilindustrie Bus systeme, HMI, SYSTEMENTA, Stuttgart, München, Baden-Württemberg
 

Leistungen – Human machine Interface (HMI)

 
SYSTEMENTA

Das Leistungsspektrum der SYSTEMENTA GmbH, stellt Ihnen Fach- und Branchen Know-how zur Verfügung, das Sie ansonsten zeitaufwendig und kostenintensiv aufbauen müssten. Sie erhöhen sowohl Ihre Flexibilität, als auch durch definierte Servicepakete die Transparenz hinsichtlich der Ergebnisse und Kosten. Kompetente Projektleiter unseres Teams stellen sicher, dass Qualität gross geschrieben und eingehalten wird, in jeder Hinsicht.

Was verstehen wir unter Erfolg?
Das gleiche wie Sie. Erst wenn Sie zufrieden sind, sind wir es auch.

Lösungen für alle Eventualitäten:

Sie benötigen Mitarbeiter auf Zeit/vor Ort in Ihrem Unternehmen; bedingt durch Krankheit, Urlaub, Schulungen, Auslandsaufenthalte eines oder mehrerer Mitarbeiter Ihres Unternehmens: Wir stellen Ihnen unsere teamfähigen und hochqualifizierten Mitarbeiter, individuell für Ihre Aufgabenstellungen zur Verfügung.
Sie haben Kapazitätsengpässe und wollen Teil- oder Gesamtaufgaben extern vergeben, mit SYSTEMENTA haben Sie den richtigen Partner an Ihrer Seite.
Sprechen Sie uns mit Ihrer konkreten Aufgabenstellung an, gemeinsam finden wir die passende Lösung.

  • HiL/SiL
  • Test Engineering
  • Bus-Systeme
  • Real-Time-Systeme
  • HMI
  • OOA/OOD/OOP
  • Spezial-Datenbanken
  • Outtasking/Outsourcing
Der nachfolgende Auszug bietet einen Überblick über die Kenntnisse und Fähigkeiten der SYSTEMENTA GmbH in HiL-/SiL-Anwendungen im Automobil-/Automotive-Bereich.

Entwicklung mehrerer HiL-Fahrzeugsimulatoren im PKW- und Nutzfahrzeugbereich zur Prüfung von elektronischen Steuermodulen unter Echtzeit-Bedingungen:
• Planung und Entwurf des Systems

Auswahl der Architektur und der eingesetzten Werkzeuge
• Entwicklung der graphischen Benutzeroberfläche
• Entwicklung der Simulationssteuerung
• Entwicklung der Treibersoftware aller I/0-Karten
• Meßdatenerfassung und Signalverarbeitung
• Entwurf und Entwicklung aller Schnittstellen der Systemkomponenten
• Entwurf und Entwicklung des Datenbankmodells
• Integration aller Komponenten
• Inbetriebnahme und Systemtest

Entwicklung der Funktionalen Baubarkeitsprüfung zur Anbindung der HiL-Prüfstände an die Dokumentationssysteme im Nutzfahrzeugbereich (siehe hierzu auch
Spezial-Datenbanken):
• Konzeptionierung und Implementierung der Datenbank
• Entwicklung der Schnittstellen zu den Dokumentationssystemen
• Entwicklung der graphischen Benutzeroberfläche
• Entwicklung der Steuergeräte -Diagnose und -Parametrierung
• Entwicklung einer formalen Überprüfung der Steuergeräte-Parameter
• Entwicklung einer Schnittstelle zur HiL-Steuerung
• Integration aller Bestandteile
• Inbetriebnahme und Test

Weitere Projekte und Aufgabenstellungen in diesem Segment:
• Portierung der FuBa-Funktionspakete auf die Anforderungen der HiL-Simulatoren
• Inbetriebnahme von Anzeigenprüfständen und automatische Erkennungstests per CAN-Restbussimulation
• Qualitätssicherung der INS-Steuergeräte Software am HiL und per CAN-Restbussimulation
• Entwicklung von Client/Server-Architekturen zur Verwaltung und Steuerung von HiL-Echtzeitsystemen über Client-PCs und -Anwendungen
• Test und Diagnose von Steuergeräten an HiL-Prüfständen
• Konzeption und Integration von prototypischen HiL-Prozessen und Testbetrieb
SYSTEMENTA Automotive Testengineering

Vom Prüfen zum Testen!


Fehler erkennen bevor sie in Serie gehen, Funktionalitäten simulieren und optimieren ehe die Produktion startet, das sind nur einige Vorteile, die durch individuell geplantes und durchgeführtes Test-Engineering erzielt werden können. SYSTEMENTA bietet Ihnen im Segment Automotive aktuellstes fachliches Know-how.
Entwicklungszyklen verkürzen, Qualität sichern, Nachbearbeitungszeiten verringern, Kosten reduzieren - fordern Sie uns!



Der Schwerpunkt im Bereich Test Engineering liegt auf Hard- und Softwaretests zur Qualitätssicherung und Prüfung der Spezifikation von Steuergeräten.
  • Funktionaler Test der Software von Steuergeräten auf HiL-Prüfständen
  • Erstellen von Testzyklen mit DOORS
  • Erstellen von Fahrzyklen mit Matlab
  • Ausführung der Fahrzyklen
  • Aufzeichnung der Daten mit CANoe
  • Problemanalyse mit CANoe
  • Programmierung von Software-Modulen mit Vector CANoe für Restbus-Simulation am Prüfstand
  • Erstellen von Flashware mit Vector CANdelaFlash
  • Entwicklung von Programmen zur Auswertung der Testergebnisse
  • Prüfen der Testergebnisse gegen die Spezifikation
  • Optimierung des Testprozesses
  • Busvernetzung von elektronischen Steuergeräten im Fahrzeug (K-Leitung und CANBus)
  • OSEK-Netzwerkmanagement
  • KWP2000 und ISO 15675
  • Tachographen-CAN nach ISO 16844
  • Diagnose nach ISO 14229-1 und ISO 14230
  • Steuergeräte-Diagnose mit SoftIng DiagnosticWorkBench

Verwendete Technologien: CAN, CANoe, CAPL, Matlab, DOORS, VBA, KLine, HiL-Prüfstand, Diogenes, DiagnosticWorkBench

Immer mehr Technologien müssen unter einen Hut gebracht werden, dieses macht einen schnellen und standardisierten Informationsaustausch zwischen Computern und Peripheriegeräten geradezu unabdingbar. SYSTEMENTA verfügt über umfangreiche Kenntnisse in den aktuellen BUS-Topologien und verbundener Systemkomponenten. Nutzen Sie unsere Erfahrungen, denn Zeitgewinn ist ein Wettbewerbsvorteil.










Prozessnahe Informationsverarbeitung zieht sich wie ein roter Faden durch zahllose Anwendungen, von Steuergeräten in Fahrzeugen über die gesamte Palette industrieller Prozesse bis hin zur Heim-Elektronik. In diesen Bereichen spielen heute die "Embedded Controller" in ihren verschiedensten Leistungsklassen und Ausprägungen eine zentrale Rolle. Aus diesem Grund werden hohe Anforderungen an die Software gestellt, wenn es um die Aufgaben Steuern, Messen und Regeln geht. Echtzeitsysteme, mit unbedingt einzuhaltenden Zeitvorgaben, unterstützen komplexe Berechnungen und deren Auswertungen. Sie steigern die Sicherheit, Qualität und Standfestigkeit der Systeme.

Der optimale Einsatz dieser Systeme erfordert ein erhebliches Maß an Spezialwissen. Mit diesem Know-how können bereits in der Startphase schwerwiegende Fehlentscheidungen für das gesamte Projekt vermieden werden. Unter anderem in den Bereichen:

• Spezifikation und Modellierung
• Model Checking
• Auswahl der Systemplattform
• Anforderungen an die Implementierung
• Verifikation

Schützen Sie Ihre Investitionen und nutzen Sie das fachliche Know-how, das SYSTEMENTA Ihnen zur Verfügung stellt.
Mitdenkende Technik = Zukunftsmusik? Sicher nicht. In vielen Bereichen des täglichen Lebens haben mitdenkende Technologien bereits Einzug gehalten. Eine Vorreiterposition nimmt die Automobilbranche ein. Sowohl im Sicherheitsbereich als auch im Navigations- und Infotainmentbereich entlasten neue Technologien den Fahrer. Was im Infotainmentsektor die verschiedenen Anwendungen vereinfacht und hoch intuitiv werden läßt, setzt im Sicherheitssegment neue Maßstäbe. Diese tragen dazu bei, risikobehaftete Situationen zu entschärfen und die allgemeine Verkehrssicherheit zu erhöhen.

Was in der Realität in nahezu spielerischer und intuitiver Form angewendet wird, stellt besondere Anforderungen an die Software-Architektur. Die Systeme werden etwa über CAN oder Most vernetzt, sind in der Regel objektorientiert und häufig über Real-Time-Systeme gesteuert.

Die Kernaufgaben bestehen in der Erstellung von projekt- und hardwarespezifischer Software. Dabei handelt es sich oft auch um die Modifikation bestehender Module, wie etwa logischen Devices. Ein besonderes Augenmerk liegt ebenfalls auf der Bedienoberfläche und dem Bedienkonzept. Hier entscheiden beim Endkunden häufig Design und Bedienfreundlichkeit über den Nutzen bzw. Mehrwert und dem damit verbundenen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Oft ist weniger mehr, was bedeutet, dass die Entwicklung von Software-Architekturen für derartige Systeme, besondere Erfahrung und ein hohes Maß an Abstraktionsvermögen erfordern. SYSTEMENTA stellt Ihnen diese Erfahrungen zur Verfügung.
SYSTEMENTA steht, Ihrem Bedarf entsprechend, mit hochqualifizierten IT- und Engineering-Mitarbeitern zur Verfügung. Als „Inhouse- oder Outtasking Partner“ — schnell und flexibel. SYSTEMENTA schafft zusätzliche Handlungsspielräume für Ihr Unternehmen, für festdefinierte Teil- oder Gesamtaufgabenstellungen. Ihre Mitarbeiter können sich auf strategisch wichtige Kernthemen konzentrieren. Sie erhalten Zugang zu fachlichem Know-how, welches Sie ansonsten zeitaufwendig und teuer aufbauen müssten. Ihre Personalressourcen lassen sich flexibel aufstocken ohne fixe Personalkosten zu verursachen. Unsere klar umrissenen Servicepakete schaffen Transparenz hinsichtlich Leistung und Kosten.
Fast alles, was langfristig Vorteile bringt und die Effektivität fördert, erfordert in der Startphase ein gewisses Maß an Vorbereitung und Zeitaufwand. Der Lohn der vorgelagerten Analysephase sind Programme hoher Flexibilität, Standfestigkeit und Wartungsfreundlichkeit. Darüber hinaus sind einzelne Bestandteile von hohen Wiederverwendbarkeit. SYSTEMENTA stellt Ihnen langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der objektorientierten Entwicklung zur Verfügung, vertraut mit allen Tools und der wirkungsvollen Umsetzung.








Objektorientierte Analyse (OOA)
• Festlegung der Objekte und Klassen
Identifizierung der Strukturen
Identifizierung der Subjekte
• Definition der Attribute
• Definition der Methoden

Objektorientiertes Design (OOD)
• Problembereichs-Komponente: Erweiterung der Ergebnisse der OOA um designspezifische Aspekte
• Datenmanagement-Komponente: Abstimmung der Ergebnisse der OOA auf das Projektziel
• Benutzeroberflächen: Erstellung des GUI zur Kommunikation mit dem Enduser
• Task-Management-Komponente: Design zur Koordination der Single-Tasks

Objektorientierte Programmierung (OOP)
• Umsetzung der zuvor erarbeiteten Programmlogik


Nachfolgend einige Beispiele für erfolgreich durchgeführte Projekte:

Entwicklung von Messgeräte-Software (embedded Software) in der faseroptischen Telekommunikationsindustrie.
• Design (UML), Implementierung und Inbetriebnahme eines Multiplattform Trace Tools zur Optimierung und Beschleunigung des Entwicklungsprozesses.
• Design (UML), Implementierung und Inbetriebnahme von Prototypen der Firewire (IEEE1394) Device (OHCI compliant) zur Kommunikation zwischen dem Zentralsystem und einzelnen Subsystemen bzw. Modulen.
• Design (UML), Implementierung und Inbetriebnahme der Softwaremodule Error-Handling sowie Message-Handling (Interprozesskommunikation zwischen den einzelnen Modulen).
• Optimierung der Software zur Visualisierung der Messdaten bezüglich Genauigkeit und Konfigurierbarkeit.
Die Entwicklung erfolgte in C++ mit Hilfe des Echtzeitbetriebssystems VxWorks und der Entwicklungsumgebung Tornado unter HP-UX, sowie in UML, C++, COM und ACE unter Windows 2000/XP. Dabei kam Microsoft Visual Studio 6.0 zum Einsatz und als Versionsverwaltungstool ClearCase mit einer abteilungseigenen Toolumgebung
Datenbanken sind immer nur so gut, wie sie geplant, realisiert und gepflegt werden. Die schnelle und intuitive Anwendbarkeit von Datenbanken, gleich welche komplexen Abfragen dahinterstehen, stellt sicher, dass sich die investierten Kosten amortisieren.

Bei SYSTEMENTA bedeutet die Entwicklung von Spezial-Datenbanken die Erarbeitung individueller Lösungen – genau dann, wenn die Verwendung und/oder Anpassung von Standardprodukten in keinem vertretbaren Kosten-Nutzen-Verhältnis steht oder bestehende Kundensysteme schnell und wirkungsvoll in die Projektanforderungen einzubinden sind. Durch das Zusammenwirken von Branchen- und Fach-Know-how sowie einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit unseren Kunden erkennen wir schnell die Projekt- und Aufgabenzusammenhänge, die es abzubilden und zu steuern gilt. So sind wir in der Lage, für Sie die optimale Lösung zu entwickeln und umzusetzen.

Nachfolgend einige Beispiele für erfolgreich durchgeführte Projekte:

Datenverarbeitung
Routerentwicklung zur Evaluierung und Optimierung von Leitungssätzen in Fahrzeugen
Basis: Kundendatenbanken
Mit Hilfe der DMS API von MentorGraphics konnten die Daten aus der Kundendatenbank gelesen bzw. gespeichert werden. Die Datenbank enthielt alle Informationen betreffend des Schaltplans (E/E Komponenten, Leitungen, Stecker, usw.) und der Topologie (Daten des Trägers 3D). Die Topologie beinhaltete die Bauraumzuordnung der einzelnen Komponenten und ihre räumliche Verbindung im Fahrzeug. Der Router benötigte als Eingabe einen Schaltplan der alle Informationen über die einzelnen Leitungen enthält und einen Topologieplan mit den Bauräumen und deren Verbindung. Der Benutzer kann nun beliebige Regeln vorgeben nach denen der Router versucht jeder einzelnen Leitung den optimalen Pfad zuzuordnen.
Aufgabenstellung des Projektes:
• Erstellung des detaillierten Designs der Anwendung und Dokumentspezifikation
• Implementierung aller Module mit den dazugehörigen Algorithmen
• Implementierung eines Regeleditors auf Basis von Tcl/Tk Skripts
• Design und Durchführung der Tests
Die Anwendung wurde so konzipiert, dass sie sowohl auf Win32 als auch auf UNIX Plattformen lauffähig ist.
Für dieses Projekt wurden folgenden Tools eingesetzt: Microsoft Visual C++ 6.0, CYGNUS C++ (Solaris), Tcl/Tk, MentorGraphics DMS API und Doxygen

Funktionale Baubarkeitsprüfungen an HiL-Simulatoren im Nutzfahrzeugbereich
Basis: Kunden- und Erzeugnis-Dokumentationssysteme
Programmiertechnische und automatisierte Verarbeitung aus den Erzeugnis- und Produktionsdokumentationssystemen sowie Versorgung und Nachbildung an den Simulatoren. Entwicklung einer Anwendung auf C/C++ und MFC Basis zur Datenverarbeitung mit Anbindung an Access- Datenbanken (DAO) und ein Message-Queueing-System (MQSeries (IBM)) für einen standardisierten Datenaustausch mit mehreren heterogenen Dokumentationssystemen. Benutzeroberfläche und Funktionen für eine Navigation und Filterung der Datenbestände (SQL/OQL).
Vorteile: Realisierung und Unterstützung eines durchgängigen und flexiblen Prüfprozesses mit den Gesichtspunkten einer automatisierten Datenversorgung, dem Aufspüren von Fehlerquellen, der Reproduzierbarkeit von Prüfabläufen und der Protokollierung sowie Dokumentation.

Datenkommunikation, -verwaltung und -verarbeitung von Krankenhaus-Informationssystemen
(Visual Studio .net, C#, Visual Basic 6.0, Oracle, SQL-Server)

Datenbankentwicklung
Funktionale Baubarkeitsprüfungen an HiL-Simulatoren im Nutzfahrzeugbereich

(C++, SQL, OQL)

Speicherung und Verwaltung von Fahrzeugkonfigurationen zur Versorgung und Dokumentation als wesentlicher Bestandteil der Prüfprozesse an den HiL-Prüfständen. Hierfür wurde eine objektorientierte Datenbank nach Kundenanforderungen konzipiert und mit Hilfe einer Modellierung in C++ Notation unter der POET-Entwicklungsumgebung implementiert.

Folgende objektorientierte Eigenheiten kamen in der Datenbankstruktur zur Anwendung: Kapselung bzw. Zugriffsberechtigungen durch entsprechende Objektstrukturen, benutzerdefinierte Datentypen für komplexe Datenstrukturen, Objekt-IDs für direkte Adressierung, Vererbung von Objekteigenschaften und Polymorphie bei spezifischen Ausprägungen von Objektgruppen. Ein unter POET (FastObjects) integriertes Datenbankversionierungskonzept erlaubt es, Änderungen an der Datenbankstruktur während der Entwicklungsphase und dem produktiven Einsatz vorzunehmen, ohne dass ein bereits vorhandener Datenbestand oder Datenbankanwendungen davon beeinflusst werden.

Der Vorteil besteht aus einem schnellen und sicheren Zugriff und einer leicht wart- und erweiterbaren Datenbankstruktur.
SYSTEMENTA steht, Ihrem Bedarf entsprechend, mit hochqualifizierten IT- und Engineering-Mitarbeitern zur Verfügung. Als „Inhouse- oder Outtasking Partner“ — schnell und flexibel. SYSTEMENTA schafft zusätzliche Handlungsspielräume für Ihr Unternehmen, für festdefinierte Teil- oder Gesamtaufgabenstellungen. Ihre Mitarbeiter können sich auf strategisch wichtige Kernthemen konzentrieren. Sie erhalten Zugang zu fachlichem Know-how, welches Sie ansonsten zeitaufwendig und teuer aufbauen müssten. Ihre Personalressourcen lassen sich flexibel aufstocken ohne fixe Personalkosten zu verursachen. Unsere klar umrissenen Servicepakete schaffen Transparenz hinsichtlich Leistung und Kosten.
Outtasking – Verantwortung teilen, Kontrolle behalten!

SYSTEMENTA steht, Ihrem Bedarf entsprechend, mit hochqualifizierten IT- und Engineering-Mitarbeitern zur Verfügung. Als „Inhouse- oder Outtasking Partner“ — schnell und flexibel. SYSTEMENTA schafft zusätzliche Handlungsspielräume für Ihr Unternehmen, für festdefinierte Teil- oder Gesamtaufgabenstellungen. Ihre Mitarbeiter können sich auf strategisch wichtige Kernthemen konzentrieren. Sie erhalten Zugang zu fachlichem Know-how, welches Sie ansonsten zeitaufwendig und teuer aufbauen müssten. Ihre Personalressourcen lassen sich flexibel aufstocken ohne fixe Personalkosten zu verursachen. Unsere klar umrissenen Servicepakete schaffen Transparenz hinsichtlich Leistung und Kosten.


Outsourcing Make or buy?

Bei SYSTEMENTA ist der Erfolg von Outsourcing eng verbunden mit qualifizierter und professioneller Koordination der Projekte. Schnittstellen-Kommunikation, fachlich kompetente Projektleiter vor Ort in Ihrem Unternehmen sowie festdefiniertes Kosten- und Qualitäts-Controlling sind die Erfolgsfaktoren einer erfolgreichen Outsourcing-Kooperation. Darüber hinaus bieten wir Ihrem Unternehmen durch unsere assoziierten Partnerunternehmen im osteuropäischen Ausland Entwicklungsleistungen bei höchster Qualität zu einem äußerst wettbewerbsfähigen Preis.



Aktuelles

• SYSTEMENTA eröffnet Niederlassung in München.
Stefan-George-Ring 29,
81929 München.
Telefon: 089-93 08 61 60

• SYSTEMENTA bietet Ihnen Mitarbeiterkapazitäten im Rahmen der Abeitnehmerüberlassung an, bitte fragen Sie nach den Konditionen.